Zucchinisuppe.. und der Frühling kommt einen Schritt näher

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In den letzten 2 Tagen hat die Sonne sich endlich für mehrere Stunden gezeigt. Ich hatte ja schon die Befürchtung, der Winter würde nie aufhören. Mittlerweile glaube ich aber, dass wir es diesmal endlich geschafft haben (ich habe das dieses Jahr bereits 2-mal behauptet und kurz darauf hat es immer angefangen zu schneien…)! Aber um den Sommer nicht nur auf der Haut sondern auch im Magen einzufangen, will ich euch von meiner Zucchinisuppe berichten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Die Zucchinisuppe besteht vorwiegend aus Zucchini und Kartoffeln. Dazu brauchen wir noch eine Zwiebel und etwas Knoblauch, Sahne, Gemüsebrühe, etwas Saft einer Limette oder Zitrone (je nach dem was weg muss), Olivenöl und einer Prise Salz. Zum Dekorieren der Suppe eignen sich Balsamicocreme, Cranberries und Walnüsse. Als Beilage dient Baguette.

Zwiebel

Den Start machen wieder die Zwiebel und der Knoblauch. Es ist ja beinahe schon das Standard-Opening für meine Gerichte. Einfach Schälen und grob in Stücke schneiden.

 

Topf

Das Olivenöl wird in einem Topf erhitzt um darin die Zwiebel und den Knoblauch anzubraten zusammen mit Kartoffelstückchen, die ich bereits schon vorbereitet hatte. Dazu habe ich die Kartoffeln einfach geschält, nochmal gewaschen und in kleine Rechtecke geschnitten, damit sie nicht zu lange kochen müssen.

Topf2

Um den Kartoffeln und der Zwiebel etwas Bräune zu verleihen, wird eine Prise Zucker hinzugefügt.

Zucchini

Während die ersten Zutaten für die Suppe im Topf dünsten, werden die Zucchinis gewaschen und gestückelt. Dabei wird der Strunk abgeschnitten. Die Zucchini sollte man auch nicht in zu kleine Stücke schneiden. Sie braucht nämlich deutlich weniger Zeit um gar zu werden. 

Topf3

Wenn die Kartoffeln eine leichte Bräune bekommen haben, werden die Zucchinischeiben in den Topf gegeben und kurz unter (umständigen, falls man nur kleine Töpfe hat) Rühren, mitgebraten. Dann wird das Gemüse mit Gemüsebrühe bedeckt und unter leichtem Köcheln mit geschlossenem Deckel gekocht, bis es gar ist (ca. 15 Minuten).

Topf4

Da die Zucchinis nicht lange brauchen, testet man am Besten an den Kartoffeln, ob das Gemüse lang genug gekocht hat. Wenn man mit einem Holzstäbchen geschmeidig in ein Kartoffelstückchen pieksen kann, darf der Pürierer geholt werden und die Suppe schön sämig püriert werden.

Topf5

Eine solch sämige Suppe verlangt auch direkt nach einem Schuss Sahne!

Topf6

Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft wird die Suppe abgeschmeckt.

Cranberry

Während die Suppe nun etwas bei geringer Wärmezufuhr zieht, muss das Drumherum für die Suppe vorbereitet werden. Als erstes werden die Cranberries klein gehackt.

Nuesse

Dann folgen die Walnüsse.

Nuesse2

In einer heißen Pfanne ohne Öl werden die Walnüsse nun angebraten. Nüsse haben von sich aus genug Fett, dass sie beim Rösten kein zusätzliches Öl brauchen. Legt die gerösteten Walnüsse beiseite.

Brot

In derselben Pfanne kann nun etwas Öl erhitzt werden. Darin werden Baguettescheiben von beiden Seiten braun gebrannt, damit sie schön kross sind.

Anrichten

Und nun wird alles zusammengebracht: Die Suppe wird in eine Schüssel gefüllt. Die Balsamicocreme wird künstlerisch auf der Oberfläche verteilt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dazu werden ein paar geröstete Walnüsse und einige Cranberries als Farbtupfer verteilt. Und schon ist die Suppe fertig zum Anrichten! Übrigens: Diese Suppe schmeckt auch kalt hervorragend. Also durchaus geeignet als leichter Snack für warme Tage. Aber ich bin nun besser ruhig, sonst schneit es Morgen doch ;) 

Guten Appetit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
„Wie war das nochmal?“ „Schau hier!“

Zucchinisuppe

800 g Zucchini

3 mehlig kochende Kartoffeln

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

4 EL Öl

750 mL Gemüsebrühe

150 g Sahne

1-2 EL Balsamicocreme

30 g Walnusskerne

10 g Cranberries

8 Scheiben Baguette

ein Spritzer Zitrone

Salz, Pfeffer und Zucker zum Abschmecken

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Hinterlasse eine Antwort

Futter?

Erhalte Benachrichtigungen über neues Futter sofort per Mail.