Sommerliche Himbeer-Krokantcreme

Hmmm, der Sommer ist da! Lange genug wurde er voller Sehnsucht erwartet und nun ist es endlich so weit. Bei den Temperaturen möchte man am liebsten den lieben langen Tag nur Eis schlecken, denn ein dickes Stück Schokokuchen kann da schließlich schon mal schwer im Magen liegen. Heute stelle ich euch eine luftig leichte Alternative vor, die zudem noch unglaublig schnell servierbereit ist (das heißt: weniger schweißtreibende Küchenarbeit und mehr Zeit auf der Sonnenliege).

Sommerliche Himbeercreme

Ihr braucht lediglich Himbeeren, etwas braunen und weißen Zucker, Nüsse eurer Wahl, eine Handvoll Haferflocken, Vanillezucker, gehackte Kürbiskerne, Quark und Mascarpone.

Sommerliche Himbeercreme

Beginnen wir mit der Creme: Dazu werden zunächst 500 g Quark und 250 g Mascarpone in eine Schüssel gegeben.

Sommerliche Himbeercreme Sommerliche Himbeercreme

Nun fehlen nur noch 75 g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker und siehe da, wird sind quasi schon am Ende des Rezepts angekommen. Verrückt nicht wahr? Ich bin auch etwas verwirrt.

Sommerliche Himbeercreme

Ich habe gefrorene Himbeeren verwendet (und zwar ein Paket à 200 g), ihre frischen Freunde eignen sich aber je nach Verfügbarkeit auch ganz wunderbar. Der Vorteil der gefrorenen Früchtchen ist tatsächlich, dass sie sich leichter unterrühren lassen und sich nicht gleich in viele kleine Stückchen zerteilen. In jedem Fall werden die Beeren mit einem Löffel unter die Creme gehoben. Stellt die Creme im Anschluss kalt.

Sommerliche Himbeercreme

Derweil wird etwas Rohrzucker und ein Schäufelchen Butter in einer Pfanne zum Schmelzen gebracht. Die Nüsse werden in kleine Stücke gehackt und liebevoll in dem karamellisierten Zucker angebraten.

Sommerliche Himbeercreme  Sommerliche Himbeercreme

Zur besonderen geschmacklichen Abrundung gehört natürlich noch eine handvoll Haferflocken in die knusprige Menge. Vergesst in keinem Fall das regelmäßige Umrühren, karamellisierter Zucker verzeiht nichts!

Sommerliche Himbeercreme Sommerliche Himbeercreme

Sommerliche Himbeercreme

Tatsächlich ist es am Einfachsten zügig mit der Verarbeitung zu beginnen, da die Nussmasse mit dem Erkalten auch zunehmend fester wird, was den Prozess des Verteilens nicht gerade erleichtert (ihr dürft raten, warum ich in der Lage bin euch diesen Ratschlag zu geben).

Sommerliche Himbeercreme

Als Erstes wird eine Schicht aus Himbeercreme in den Gläsern verteilt. Diese Minuten sollten reichen, um das Krokant um ein paar entscheidene Grad abkühlen zu lassen, so dass ihr es auch unbesorgt anfassen könnt. Die nächsten Schichten bestehen so aus Krokant und noch mehr Creme, getoppt von den restlichen Nüssen und einer Portion Kürbiskernen. Die Dekorativen unter euch können sich hier natürlich bis zur Maßlosigkeit austoben und auch noch eine Himbeere obenauf positionieren. Ich war maßlos.

Sommerliche Himbeercreme Sommerliche Himbeercreme

Sommerliche Himbeercreme Sommerliche Himbeercreme

Tadaa, die Creme ist auch sogleich servier- und fotografierbereit. Ich habe mich bei der Gelegenheit auch gleich in den Löffeln verewigt. Sonnigen Genuss an euch alle!

Sommerliche Himbeercreme

Sommerlich und knapp:

500 g Quark

250 g Mascarpone

75 g Zucker

1 P Vanillezucker

200 g Himbeeren

Rohrzucker

200 g Nussmischung

Haferflocken nach Belieben

eine handvoll Kürbiskerne (gehackt)

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Hinterlasse eine Antwort

Futter?

Erhalte Benachrichtigungen über neues Futter sofort per Mail.