Karamellcreme auf´s Brot – Dulce de Leche

Hätte ich gewusst, dass Karamell so einfach selbst herzustellen ist, hätte ich es sicher als Beilage zu jeder Mahlzeit gegessen. Vielleicht mache ich das von jetzt an.
Dulche de Leche stammt aus Lateinamerika und wird dort als Brotaufstrich genutzt. Das habe ich mir nicht zwei Mal sagen lassen und gleich einen Monatsvorat angelegt:

Dulche de Lait

Dulche de Leche braucht nicht viele Zutaten: 50 g Butter werden in einer Pfanne geschmolzen.

Dulche de Lait Dulche de Lait

Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr auch wie die Fliesen in meiner Küche aussehen, ha!

Dulche de Lait

Sobald die Butter geschmolzen ist, füllt man die Pfanne mit 250 g Rohrzucker.

Dulche de Lait

Dazu gehört noch eine Prise Salz und ein Päckchen Vanillezucker.

Dulche de LaitDulche de Lait

Die Zucker-Butter Masse wir verrührt, bis sie einheitlich verschmolzen ist.

Dulche de Lait

Nun kommt die Milch zum Einsatz. Es werden 250 mL handelsübliche Milch und 200 mL Kondensmilch (natürlich höchster Fettstufe) benötigt.

Dulche de Lait

 Beides wird in die Pfanne geschüttet und zügig eingerührt.

Dulche de Lait Dulche de Lait

Ich kann euch sagen: nun ist die Arbeit bereits getan! Die Creme muss nun für eine Stunde einkochen.

Dulche de Lait

Ab und zu umrühren kann dabei nicht schaden.

Dulche de Lait

Nach einer Stunde könnt ihr die Karamellcreme in Gläser abfüllen, in denen sie schnell hart werden wird.

Dulche de Lait

Mhhh. Ich konnte ca. 2 Gläser und einen kleinen Rest aus den Zutaten gewinnen. Der Rest ist mir sofort zum Opfer gefallen….

Dulche de Lait

Also dann: Gutes Snacken!

Dulche de Lait

Kurz und Cremig:

50 g Butter

250 g Zucker

1 Prise Salz

1 Pck. Vanillezucker

200 mL Kondensmilch

250 mL Milch

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Futter?

Erhalte Benachrichtigungen über neues Futter sofort per Mail.